Gedanken lesen und Träume drucken. Verrückte Luzerner Denkfabrik für Kommunikation und Design

Auch wenn das von aussen niemand erahnen würde: In der Hochschule Luzern – Technik & Architektur in Horw dreht sich fast alles um Kommunikation. Während einer Sonderführung werfen wir einen Blick ins iHomeLab, wo zukunftsträchtige Anwendungen im Bereich der Gebäudetechnik erforscht werden. Im Zentrum stehen die Interaktion von Menschen mit Maschinen und die Kommunikation zwischen Maschinen (M2M).

Anschliessend besuchen wir das FabLab. Seit 2011 entstehen in dieser Werkstatt aus vagen Ideen innerhalb kürzester Zeit greifbare Prototypen. Mit Hilfe von Lasern und dreidimensionalen Druckern. Aufgrund der schier unendlichen Einsatzmöglichkeiten hat das FabLab nicht nur Studierenden und Forschenden etwas zu bieten, sondern auch Designern und Unternehmen. Ein Abend zum Staunen.

Programm

Datum         Dienstag, 25. September 2012
Zeit              18.30 bis 20.30 Uhr
Treffpunkt    FabLab im Gebäude I der Hochschule Luzern – Technik & Architektur in Horw
                    -> Lageplan

18.15 Uhr     Eintreffen der Gäste
18.30 Uhr     Begrüssung
18.35 Uhr     Besichtigung iHomeLab
19.15 Uhr     Besichtigung FabLab
20.00 Uhr     Apéro

Kosten
Nichtmitglieder zahlen einen Unkostenbeitrag von 30 Franken.

Anmeldung
Anmeldeschluss ist Dienstag, 18. September 2012.

Eventpartner:

 

 

AnhangGröße
einladung_250912.pdf619.01 KB
Dienstag, 25. September 2012 20.30
Lokalität: 
FabLab Luzern, Technikumstrasse 21, Horw