Interkulturelle Kommunikation: Warum einander verstehen keine Selbstverständlichkeit ist

Kommunikationsprobleme und Kulturkonflikte gehören zum Alltag - auch in der Geschäftswelt. Damit unsere Botschaften richtig bei den Empfängern ankommen, gilt es, sie frühzeitig zu erkennen. Prof. Dr. Claus Schreier, Dozent für Interkulturelles Management erklärt, was es zu beachten gilt und wie Konflikte gelöst werden können.

Sie bringen wertvolle Synergien, bergen aber auch enormes Konfliktpotential: die kleinen und grossen Kulturunterschiede. So kann es sein, dass mit dem neuen deutschen Chef die Produktivität eines Unternehmens abnimmt, dass die Zusammenarbeit mit einem Kunden aus Italien einfach nicht funktioniert oder dass das Angebot einer Berner Firma in Genf nicht richtig verstanden wird.

Die globale Wirtschaft stellt neue Anforderungen an Unternehmen und Institutionen. Damit ist auch der Anspruch an das Management gewachsen: Führungskräfte sollen ihr Unternehmen im Ausland vertreten und täglich mit Mitarbeitern und Führungskräften aus anderen Kulturen zum Wohle der Firma kommunizieren. Doch ob man will oder nicht: Die Kultur, in der man aufgewachsen ist, formt wesentlich das Sozial- und Kommunikationsverhalten und damit die Erwartung ans Führen und Geführt werden.

Prof. Dr. Claus Schreier ist Dozent für Strategisches und Interkulturelles Management sowie Studienleiter des MBA Luzern am Institut für Betriebs- und Regionalökonomie (IBR) der Hochschule Luzern – Wirtschaft. Er erklärt, wie wir im Alltag die nötige Kultur-Sensitivität und interkulturelle Führungskompetenz entwickeln können.

Programm

Datum:               Montag 23. April 2012
Zeit:                   12.00 Uhr
Ort:                    Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Zimmer 4.B55 im 4. Stock

12.00 Uhr          Eintreffen der Gäste
12.10 Uhr          Beginn des Referats
12.55 Uhr          Fragerunde

Anschliessend sind die Gäste zu einem kleinen Mittags-Apéro eingeladen

Kosten
Nichtmitglieder zahlen einen Unkostenbeitrag von 20 Franken.

Bitte melden Sie sich bis Montag, 16. April an. Besten Dank.

 

Anlassbericht:

Kommunikationsprobleme und Kulturkonflikte im Alltag

Prof. Dr. Claus Schreier hat an unserer Mittagsveranstaltung am 23. April 2012 aufgezeigt, was es bei der Kommunikation im interkulturellen Kontext zu beachten gilt und wie Konflikte gelöst werden können.

Prof. Dr. Claus Schreier ist Dozent für strategisches und interkulturelles Management sowie Studienleiter des MBA Luzern am Institut für Betriebs- und Regionalökonomie (IBR) der Hochschule Luzern – Wirtschaft.

Binder der Veranstaltung finden Sie hier.

AnhangGröße
einladung.pdf691.57 KB
Montag, 23. April 2012 14.00
Lokalität: 
Universität Luzern, Luzern